Asthmagefahr: Pollenallergie möglichst früh behandeln

Kinder, die an einer Pollenallergie leiden, sollten möglichst früh behandelt werden. Eltern sollten nicht erstmal die Pubertät abwarten und hoffen, dass sich der Heuschnupfen auswächst. Aus einem unbehandelten Heuschnupfen könne sich leicht allergisches Asthma entwickeln so das Apothekenmagazin “Baby und Familie”. Bei einer Pollenallergie sei eine früh einsetzende “Hyposensibilisierung” entscheidend für den Therapieerfolg. Diese Behandlung trainiert das Immunsystem über etwa drei Jahre, die allergieauslösenden Stoffe zu tolerieren.

Quelle: Quelle: Apothekenmagazin “Baby und Familie”