Kinder immer unsicherer mit dem Rad unterwegs

Kinder tun sich mit dem Radfahren zunehmend schwerer. Im Vergleich zu einer Studie aus dem Jahr 1997 beherrschen heute weniger Kinder wichtige Alltagssituationen im Straßenverkehr, so eine Studie im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer. Blicken Kinder beispielsweise nach hinten oder zur Seite, können sie die Spur nicht mehr halten. Besonders unsicher im Sattel sitzen Stadtkinder, Mädchen mit Migrationshintergrund sowie übergewichtige und überbehütete Kinder. Quelle: Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau”