Umfrage: Viele Eltern mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert

Fast die Hälfte von Deutschlands Eltern fühlt sich der Erziehung ihrer minderjährigen Kinder oft nicht gewachsen.

Viele Eltern sind mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert. Bei einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins “Baby und Familie” gab fast die Hälfte (46,9 Prozent) der bundesdeutschen Väter und Mütter von minderjährigen Kindern an, zumindest manchmal das Gefühl zu haben, der Erziehung ihrer Söhne und Töchter nicht gewachsen zu sein. Frauen stoßen dabei offenbar eher an ihre Grenzen: Von ihnen räumten 53,7 Prozent ein, häufig oder ab und an mit den Anforderungen nicht mehr zu Rande zu kommen. Bei den Männern waren dies nur 39,4 Prozent – sei es, weil sie grundsätzlich positiver eingestellt sind oder weil sie einfach weniger in den Familienalltag eingebunden sind.

Quelle: Apothekenmagazin “Baby und Familie”


Kommentare

Kommentare sind geschlossen.