Ruhig essen gegen den Blähbauch

Nicht nur moderne, von beruflichem und Freizeitstress geplagte Zeitgenossen der Fast-Food-Generation klagen über Spannungen im Bauch. Auch ältere Menschen mit eingeschränkter Verdauung oder Bewegungsmangel oder Babys und Säuglinge leiden häufig unter dem Kneifen in Magen und Darm.Der wichtigste Schritt bei der Behandlung von Völlegefühl und Blähungen sei eine ausgewogene Ernährung mit Mahlzeiten, die in Ruhe zubereitet und verzehrt werden, so die “Neue Apotheken Illustrierte” in ihrer neuen Ausgabe. Hilfe im Akutfall bieten laut “Neue Apotheken Illustrierte” entschäumende Wirkstoffe wie Simeticon oder Dimeticon. Mit der Mahlzeit eingenommen, lassen sie Gasbläschen im Darm zerfallen. Sie könnten bereits bei Säuglingen angewendet werden. (Hier unbedingt vorher den Kinderarzt oder den Apotheker fragen.)

Starke Krämpfe werden im allgemeinen mit Butylscopolamin gelöst.

Leichtere Beschwerden könnten mit pflanzlichen Zubereitungen aus der Bitteren Schleifenblume, Fenchel, Anis oder Kümmel gelindert werden.