Medikamente und Arzneimittel in der Schwangerschaft

Welche Medikamente darf ich in der Schwangerschaft einnehmen? Diese Frage beantwortet eine neue Internet-Datenbank zu Medikamenten in der Schwangerschaft allen schwangeren und stillenden Frauen sowie den behandelnden Ärzten und Apothekern. Dabei sind die Informationen ausführlicher als auf den Beipackzetteln, da auch die Erfahrungen von schwangeren und stillenden Frauen bei der Einnahme eines Medikaments ausgewertet werden.

Weniger Herzinfarkte bei Müttern, die gestillt haben

Stillen schützt das Herz Ein Grund mehr, dem Baby die Brust zu geben: Frauen die lange stillen, erleiden seltener einen Herzinfarkt, berichtet das Apothekenmagazin “Baby und Familie”. Mehr als zwölf Jahre beobachtete ein Team der Harvard Medical School gut 96000 Frauen. Mütter, die insgesamt zwei Jahre stillten – auch verteilt auf mehrere Kinder – trugen [...]

Stillen schützt vor Stress

Wer als Baby die Brust bekam, kann später besser mit Stress umgehen. Gestillte Babys können im späteren Leben besser mit Angstgefühlen und Stress umgehen als Kinder, die die Flasche bekommen haben, berichtet das Apothekenmagazin “Baby und Familie”.

Stillen trotz Job – so geht es

Rechtzeitig vorbereiten, abpumpen, einfrieren. Auf den Job verzichten, weil das Baby Mamas Milch immer noch klasse findet? Das muss nicht sein, denn mit der richtigen Organisation schaffen Mütter den Spagat.

US-Studie: Stillen schützt Mütter vor Diabetes

Diabetes-Risiko um ein Drittel gesenkt. Stillen kann Mütter davor schützen, im späteren Leben einen Typ-2-Diabetes zu entwickeln, berichtet das Apothekenmagazin “Diabetiker Ratgeber”. Eine große US-Studie mit rund 157 000 Frauen ergab, dass Frauen, die zwei Kinder jeweils ein Jahr lang gestillt hatten, um ein Drittel weniger an Typ-2-Diabetes erkrankten.